AIC 2021


AIC 2021 - 25. - 27. November 2021 - Messezentrum Salzburg

Der AIC findet ab 8. Dezember in Form einer Mediathek statt!

Aufgrund des dramatisch steigenden Infektgeschehens und  seit Montag geltenden österreichweiten Lockdowns, hat das Organisationskomitee der ÖGARI beschlossen den AIC 2021 zu verschieben, und die Inhalte des AIC in virtueller Form ab 8.12.2021 auf der Website der ÖGARI  zur Verfügung zu stellen (nähere Informationen folgen noch). Für die Nutzung einer Mediathek können wir leider keine DFP-Punkte vergeben.

Für das Organisationskomitee der ÖGARI ist es eine gesellschaftliche, moralische und auch medizinische Verpflichtung, den Hilferufen der Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Salzburg, aber auch anderen Krankenanstalten Österreichs zu folgen, wo das Personal rund um die Uhr die medizinische Versorgung sicherstellt.

Mit dieser Entscheidung geht leider der persönliche wissenschaftliche Diskurs verloren, wie er ausschließlich in Präsenzveranstaltungen möglich ist.

Die anstehenden Änderungen im Ablauf werden jedem einzelnen Teilnehmerin/Teilnehmer, Referentin/Referenten sowie Industriepartnern in Kürze in schriftlicher Form übermittelt.

Wir ersuchen um Verständnis, dass diese kurzfristige Änderung im Zeichen der Patientenversorgung und die Verpflichtung zur Fort- und Weiterbildung in veränderter Form stattfinden muss.

 

   

              

   


 

AIC 2021 Preisträger:

Im Rahmen des AIC 2021 werden auch in diesem Jahr die ÖGARI-Förderpreise verliehen.

Die Preisträger für den Wissenschaftspreis:

1. Preis: Dr. Werner Schmid   

Titel: "Brainwave entrainment to minimise sedative drug doses in paediatric surgery: a randomised controlled trial"

2. Preis: Dr. Patrick Spraider

Titel: "Individualized flow-controlled ventilation compared to best clinical practice pressurecontrolled ventilation: a prospective randomized porcine study"

3. Preis: Dr. Christoph Klivinyi

Titel: "Perioperative use of physostigmine to reduce opioid consumption and peri-incisional hyperalgesia: a randomised controlled trial"

 

Preisträger Abstracts:

1. Preis: 

Autoren/Autorinnen:

Julian Wagner, Julia Abram, Patrick Spraider, Simon Mathis, Judith Martini, Gabriel Putzer

Titel: "Effects of head-up versus supine CPR on cerebral oxygenation and metabolism during advanced life support in a porcine model"

2. Preis:

Autoren/Autorinnen:

Patrick Spraider, Julia Abram, Gabriel Putzer, Judith Martini

Titel: "Flow-controlled versus pressure-controlled ventilation in cardiac surgery with cardiopulmonary bypass - a randomized, clinical trial"

3. Preis:

Autoren/Autorinnen:

Julia Abram, Patrick Spraider, Julian Wagner, Gabriel Putzer, Manuela Ranalter, Judith Martini

Titel: "Individualized flow-controlled ventilation versus pressure-controlled ventilation in a porcine model of intra-abdominal hypertension - a prospective, randomized porcine study"

bester Fallbericht:

Autoren/Autorinnen:

Katharina Udvari, Elena Möschter, Barbara Sitter, Wolfgang Oczenski

Titel: "Notkoniotomie bei einem Covid-19 Patienten nach vorangegangener nicht invasiver Beatmung"

 

Medienpreise:

Stephan Frank, Chef von Dienst Planung für die Puls-24-Redaktion 

Mag. Martin, Rümmele, Redaktioneller Leiter, Relatus Med 

Gesundheitsteam im Kurier Ressort Leben - Ingrid Teufl, Marlene Patsalidis, Elisabeth Gerstendorfer, Ernst Mauritz

Flyer für Nachwuchsanästhesistinnen und -anästhesisten

Aktuelle Themen

Pressemitteilung der ÖGHO, ÖKG und ÖGARI - Dringende Herzoperationen müssen verschoben werden

Fachgesellschaften ÖGARI und ÖGHT: Solidarisch handeln und Intensivstationen entlasten – Alle Schwerkranken haben Recht auf bestmögliche Versorgung

ÖGARI - UPDATE: SARS-CoV-2-Behandlungsempfehlungen

Pressemitteilung der ÖGARI - Intensivmedizin zur Corona Lage: Höchste Zeit für eine Vollbremsung

ÖGARI begrüßt österreichweite Maßnahmen

16. Oktober – Welttag der Anästhesie

Erste Narkose vor 175 Jahren – Anästhesiologie ist Rückgrat des stationären Betriebs

ÖGARI - KIDS SAVE LIVES - Austria. Gemeinsame Erklärung zum Waltreanimatinstag

KIDS SAVE LIVES - Austria "Wiederbelegung ist Kinder-leicht" Der plötzliche Herztod gilt in der westlichen Welt als dritthäufigste Todesursache. Initiative der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Erhöhung der Ersthelferrate. Forderung Reanimationsunter

Univ. Prof. Nagele erhält Österr. Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Gesellschaften für Kardiologie, Onkologie sowie Anästhesie und Intensivmedizin lancieren gemeinsamen Impfaufruf und Appell an die Gesundheitspolitik Sorge wegen negativer Konsequenzen unzureichender Immunisierung für die gesamte Gesundheitsversorgung

Buchveröffentlichung von Prim. Univ. Prof. Dr. Rudolf Likar

Es lebe der Tod - Tabuthema Tod

Bereiche der ÖGARI

Über alle Sektionen, Arbeitsgruppen, Plattformen und Foren finden
Sie hier wertvolle Informationen, sowie die Kontaktdaten der BereichsleiterInnen.

Kursangebote der ÖGARI

Neben den Facharztausbildungskurse als Prüfungsvorbereitung – Pflichtteil der Ausbildung im Sonderfach Anästhesiologie und Intensivmedizin - finden Sie hier weitere Kursangebote.

Wir verwenden Cookies und Cookies von Drittanbietern, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Website, stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.