Global Sepsis Alliance

European Sepsis Alliance

Die ÖGARI ist gemeinsam mit zahlreichen medizinischen Gesellschaften in aller Welt Mitglied der Global Sepsis Alliance und der European Sepsis Alliance. Die internationalen Aktivitäten zur Aufklärung haben bereits Erfolge gezeigt: So hat die WHO-Generalversammlung die Sepsis als globales Gesundheitsproblem anerkannt und die UN-Mitgliedsstaaten aufgefordert, in der nationalen Gesundheitspolitik der Prävention, Diagnose und medizinischen Behandlung schwerer Infektionen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Im Einklang mit diesem WHO-Beschluss strebt die ÖGARI einen Nationalen Aktionsplan Sepsis an, der österreichweit zu mehr Bewusstsein für die Erkrankung, insbesondere auch unter Ersthelfern und Behandlern im niedergelassenen Bereich, und zur Etablierung optimaler Rahmenbedingungen für Diagnose und Management der Sepsis beitragen soll.

Global Sepsis Alliance/European Sepsis Alliance Ansprechpartnerin in Österreich:

Assoc. Prof. PD Dr. Eva Schaden, Medizinische Universität Wien/AKH Wien, eva.schaden@meduniwien.ac.at 

Hier gelangen Sie direkt zu den Webseiten: Global Sepsis Alliance und European Sepsis Alliance

Wir verwenden Cookies und Cookies von Drittanbietern, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Website, stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.